17. - 20. August 2017



Presse

Pressemitteilung // German Classics

29. German Classics // 17.-20. August 2017

Der "Freundeskreis Klassische Yachten" lädt wieder zur größten und ältesten Klassiker-Regatta an der Ostsee ein. Rund 130 klassische Yachten von der stattlichen 22 m langen Kreuzeryacht bis zur feinen Hansajolle werden den Laboer Hafen in ein imposantes Gemälde aus alten Zeiten verwandeln.

Dieses besondere Segel-Event erwartet mehr als 1000 See- und Sehleute zu einem würdigen Rahmenprogramm an Land und spannenden Regattakursen am Freitag und Samstag auf der Förde. 20m lange Rennyachten, Schärenkreuzer, Spitzgatter, Seefahrtkreuzer, KR-Kreuzer wie auch die hölzernen Drachen und Folkeboote erinnern an die Startfelder der Seeregatten der Kieler Woche von den 20er bis hin zu den 60er Jahren - ein riesiges Regattafeld von einziagartiger Typenvielfalt.

Am Freitag wird in der Strander Bucht regattiert, am Samstag geht es zur Langstrecke auf den Stollergrund. Die Wettfahrten auf der Kieler Förde bringen die sportlichen Höhepunkte, an Land locken die mannigfaltigen Genüsse eines kulinarischen Marktes, Jazzkonzerte, Singer-Songwriter-Sessions und eine kultige Abschlussfete, zu der alle Laboe'er und Ihre Gäste herzlich eingeladen sind.

Die Klassiker aus Holz brauchen viel Liebe und mindestens genausoviel Pflege. Somit gehört der „Restaurierungspreis", der alljährlich verliehen wird, zu einem Veranstaltungsschwerpunkt. Der Preisträger wird Boot und Arbeitsschritte allen Interessierten in Wort und Bild präsentieren.

Den internationalen Touch der Veranstaltung bringen nicht nur die Teilnehmer aus Dänemark, den Niederlanden oder Schweden ins Geschehen, sondern auch Sponsor Gaastra: Das In-Modelabel entwirft 2017 bereits zum 10. Mal eine eigene Kollektion für die German Classics! Als weitere wichtige Sponsoren sind die Versicherungsagentur Wehring & Wolfes sowie der Bierbrauer Budweiser Budvar an Bord.


Pressekontakt:
Wilfried Horns
fon 0171 2723974
www.fky.org
www.german-classics.info
info@fky.org


sponsored by

.....

..........