Ergänzende Segelanweisung für die Wettfahrten
um den 12mR Cup am Freitag

Die Ausschreibung gilt für 12 mR Yachten.

Die Mindestanzahl der Meldungen für die Durchführung der Wettfahrt sind 8 Boote. Gruppen werden von jeweils mindestens drei gemeldeten Yachten gleicher Klasse gebildet.

Die Teilnehmer führen die Flagge "Budweiser Budvar" für das ganze Wochenende im Achterstag.

Es werden am Freitag 4 Regatten gesegelt, von denen für die Wertung 3 abgeschlossen sein müssen. Für die Wertung für den 12mR Cup ist Teilnahme und Zieldurchgang am Langstreckenrennen Samstag erforderlich.

Eine Up and Down Bahn wird in der Strander Bucht oder nördlich von Wendtorf bzw. Bülk mit einer Schenkellänge von ca. 1,5-2 sm ausgelegt. Das für den Tag ausgewählte Gebiet wird während der Steuermannbesprechung zu Beginn des Regattatages bekanntgegeben. 



Die gelben Ballonbojen sind an der Backbordseite liegen zu lassen.

Lange Bahn (1)
Start - 1 - 1a - 2 - 1 - 1a - 2 - 1 - 1a - 2 - Ziel

Mittellange Bahn (2)
Start -
1 - 1a - 2 - 1 - 1a - 2 - Ziel

Kurz
e Bahn (3)
Start - 1 - 1a - 2 - Ziel

Die zu segelnde Bahn wird auf der Steuermannsbesprechung bekannt gegeben und auf einer Zahlentafel auf dem Startschiff angezeigt. Verbindlich ist die Anzeige auf dem Startschiff.
Die Start- und die Ziellinie befindet sich auf einem Drittel der Strecke zwischen Tonne 2 und Tonne 1. Die Start- und Ziellinie ist links vom Startschiff und durch eine orangefarbene  Spierentonne begrenzt.
Das Durchfahren der Start-/Ziellinie ist ausschließlich beim Start- und Zieldurchgang gestattet, sonst erfolgt Disqualifikation.

Zieldurchgang: Jeder Schiffsführer ist verpflichtet, seine Zieldurchgangszeit selbst zu nehmen und auf Anforderung der Wettfahrtleitung mitzuteilen.

Start der 1. Wettfahrt um ca. 11:30 Uhr
Vorbereitungssignal der 2. Wettfahrt erfolgt unmittelbar nach Zieldurchgang der 1. Wettfahrt usw.